"Die Kinder sollen lernen, das Lernen und das eigene Können richtig einzuschätzen"
(Bayerischer Lehrplan 2015)

 

Lerngespräche sind eine wichtige Maßnahme für die Entwicklung erfolgreichen Lernens, denn nur einem Teil der Kinder gelingt eigenverantwortliches und selbständiges Lernen.

 

Lerngespräche können vielfältig sein und finden über das gesamte Schuljahr verteilt statt:

  • Die Lehrkraft spricht mit einem Kind über sein Lernen.
  • Die Lehrkraft spricht mit der Klasse über das Lernen.
  • Die Kinder sprechen miteinander über das Lernen.

Selbst gesetzte Lernziele und Gespräche über das Lernen helfen, eine realistische Vorstellung der eigenen Leistung zu entwickeln und Verantwortung für das eigene Lernen zu übernehmen.

 

Wir wünschen uns:

  • mutige Kinder, die sich etwas zutrauen.
  • Kinder, die sich für das Arbeiten entscheiden können und "dranbleiben".
  • Kinder, die zuhören können, mitmachen und selbst etwas beisteuern.
  • Kinder, die Spaß haben und dennoch an das Lernen denken.
  • Kinder, die ihre Leistung realistisch einzuschätzen lernen - ohne falsche Erwartungen.
  • Kinder, die nicht nur das Nötigste machen, sondern die Bandbreite ihres Könnens zeigen.
  • Kinder, die über ihre eigene Arbeit nachdenken und sich verbessern wollen.
  • Kinder, die Verantwortung für ihre Mitschüler übernehmen und ihr Wissen weitergeben

 

Deshalb wollen wir:

  • die Leistungen der Kinder wahrnehmen und würdigen.
  • Lernwege öffnen und für das Lernen begeistern..
  • Kinder individuell fördern und bestärken.

 

Neben den Elternsprechstunden, gibt es an der Grundschule Saaletal daher in den Jahrgangsstufen 1-3 die Möglichkeit, dass Kinder gemeinsam mit den Eltern und Lehrkräften ein Lerngespräch vereinbaren.

 

Ab dem Schuljahr 2016/2017 ersetzen verbindliche Lerngespräche mit Schulkind und Eltern das Zwischenzeugnis. In einem Dokumentationsbogen wird der Lern- und Leistungsstand  des Schülers festgehalten.


In der Jahrgangsstufe 4 führen wir Lerngespräche zusätzlich zur Noteninformation ab dem Schuljahr 2017/2018.

 

 

Vorbereitung:

  • Zur Vorbereitung des Gesprächs füllen sowohl das Kind (evtl. mit Hilfe der Eltern), als auch die Lehrkraft den jeweils aktuellen Bogen zur Lern- und Leistungseinschätzung aus. Abschließend findet ein gemeinsames Gespräch statt. Daraus ergeben sich Zielvereinbarungen und Maßnahmen, die das eigenverantwortliche Lernen des Schülers unterstützen sollen.

 

Ziele:

  • Alle am Lernprozess Beteiligten (Kinder, Eltern, Lehrer), kommen zu Wort und sprechen miteinander.
  • Bestehen Diskrepanzen zwischen Selbst- und Fremdeinschätzung, wird geprüft, wodurch es zu diesen unterschiedlichen Sichtweisen kommt. Leistungs- und Entwicklungsstand werden umfassend beschrieben.
  • Es erfolgen eine Beurteilung im Dialog und eine unvermittelte Information Aller.
  • Bereiche, die von den Beteiligten als Stärken empfunden werden, werden gewürdigt.
  • In den Bereichen, die von den Beteiligten als Schwächen empfunden werden, werden gemeinsam Lösungsmöglichkeiten gesucht.
  • Am Ende des Gesprächs wird eine auf eine bestimmte Zeit festgelegte Zielvereinbarung getroffen, die von allen verpflichtend eingehalten wird.
  • Ein Lerngespräch mit festem Ablauf ist ein effektiv und ökonomisch zielführendes Gespräch.
  • Künftiges Lernen und mögliche Fördermaßnahmen können miteinander besser geplant werden.
  • Gemeinsam getroffene Entscheidungen führenzu einer stärkeren Verantwortungsübernahme.

 

Die an unserer Schule praktizierten Lerngespräche legen das Augenmerk darauf, dass Lernen stets ein dynamischer Prozess ist, der von Eltern und Lehrkräften begleitet und optimiert werden soll.

   

Anmeldung (intern)  

   

Nächste Termine  

29.10.2018 - 02.11.2018
Herbstferien
   
© Grundschule Saaletal 2013 - 2018