Unsere Viertklässler beteiligen sich im Rahmen des katholischen Religionsunterrichts mit einem Fair-Trade-Krimi an der CO2-Fastenaktion der Diözese Würzburg.

Die Schüler hatten sich zuvor im Religionsunterricht mit ihrer Lehrerin, Frau Jakob-Seufert,  mit den Geboten und der Goldenen Regel (Was du nicht willst, das man dir tut ...) auseinandergesetzt.

Mit einer spannenden Krimigeschichte lernten die Kinder fast nebenbei, dass Schokolade nicht gleich Schokolade ist und es sich lohnt, künftig auf die Fair-Trade-Zeichen zu achten. Es ist einfach sehr "bittere" Schokolade, wenn man weiß, dass Kinder den Kakao für unsere Schokolade ernten. Dazu verwenden sie große Macheten (Messer) und Verletzungen bleiben nicht aus. Eine medizinische Versorgung ist dann Glückssache, so dass oft Behinderungen bleiben. Nur Bauern, die sich zu einer Kooperation z. B. mit der GEPA zusammenschließen, verdienen genug mit ihrem Kakao. Da können die Kinder eine Schule besuchen und müssen nicht den ganzen Tag auf der Plantage arbeiten. Es können sogar soziale Projekte wie eine Krankenstation, eine Schule, ein Brunnen oder eine Kakaotrocknungsanlage finanziert werden. Alles Dinge, die für uns so selbstverständlich sind.

CO2 1

Wie ein richtiges Ermittlungsteam halten die Detektivinnen ihr Ergebnis fest.

 

CO2 2

Schritt für Schritt zur Kakaobohne: Ernten, Kakaoschote mit der Machete öffnen, Bohnen fermentieren und trocknen. Und dann die schweren Säcke. Das ist wirklich harte Arbeit.
   

Anmeldung (intern)  

   

Nächste Termine  

19.08.2018 - 10.09.2018
Sommerferien
   
© Grundschule Saaletal 2013 - 2018